Seite wählen

Werk

Die Definition des urheberrechtlich geschützten Werks ist von essenzieller Bedeutung für das Verständnis dieses Rechtsgebiets. Es bestimmt den Umfang des Schutzes und der Rechte für den Urheber. Das Urheberrecht entsteht mit Schaffung eines geschützten Werks. Das bedeutet, dass das Werk nicht in einem Register eingetragen werden muss. Mit Vollendung des Schöpfungsaktes ist das Werk geschützt. Es verleiht Ausschließlichkeitsrechte, wie beispielsweise das alleinige Verbreitungsrecht § 17 UrhG. Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers § 64 UrhG.

Beweis der Urheberschaft

Zentrale Frage in Urheberrechtsstreitigkeiten ist immer wieder die Frage, wie die Urheberschaft nachgewiesen werden kann. Die Schwierigkeit resultiert daraus, dass das Urheberrecht formlos entsteht. Empfohlen wird allgemein die Hinterlegung eines Werkexemplars bei einem Notar oder Rechtsanwalt.

Geschützte Werke § 2 UrhG

Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere:

1. Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme;

2.Werke der Musik;

3.pantomimische Werke einschließlich der Werke der Tanzkunst;

4.Werke der bildenden Künste einschließlich der Werke der Baukunst und der angewandten Kunst und Entwürfe solcher Werke;

5.Lichtbildwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Lichtbildwerke geschaffen werden;

6.Filmwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Filmwerke geschaffen werden;

7.Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art, wie Zeichnungen, Pläne, Karten, Skizzen, Tabellen und plastische Darstellungen.

Werke sind nur persönliche geistige Schöpfungen. Wichtig ist, dass folgende drei Kriterien vorliegen:

  • Ein Umstand, der auf die Person eines Urhebers hinweist,
  • Hinweis, das Werk geistig ist,
  • Ein Merkmal, das verlangt, dass das Werk eine Schöpfung (Kreation) ist.
Rechtsanwalt für Urheberrecht in Frankfurt

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Urheberrecht haben, dann können Sie uns telefonisch unter 069 405 642 82 erreichen oder uns eine E-Mail an info@rechtsanwalt-frankfurt-urheberrecht.de senden.

Wir freuen uns auf Sie! Ihre Kanzlei für Urheberrecht!

Beitragsbild Eddy Klaus